Infomaterial & Anmeldeformulare Infomaterial & Anmeldeformulare

Als staatlich geprüfte Kosmetikerin bzw. staatlich geprüfter Kosmetiker stehst du in direktem Kontakt mit deinen Kunden und berätst sie hinsichtlich pflegender und dekorativer Kosmetik. Du führst kosmetische Behandlungen am ganzen Körper durch.

Mit dem renommierten und traditionsreichen Cosmetic College Hannover (CCH) hat die Bernd-Blindow-Gruppe seit September 2015 einen neuen starken Partner in der Berufsausbildung. Das CCH wurde 1974 von der Familie Prof. Dr. Rimpler gegründet und erhielt 1978 die staatliche Anerkennung als erste private Berufsfachschule für Kosmetik in Niedersachsen. Seit über 40 Jahren geben die Lehrkräfte erfolgreich ihr Wissen weiter und entlassen staatlich geprüfte Kosmetiker und Kosmetikerinnen in die Berufswelt. Im Jahr 2017 entstand in Bückeburg das Cosmetic College Schaumburg als Ableger des CCH. Eine Ausbildung zum staatlich geprüften Kosmetiker und zur staatlich geprüften Kosmetikerin ist seitdem sowohl in Hannover als auch in Bückeburg möglich.

Die wichtigsten Fakten zur Kosmetik Ausbildung auf einen Blick

Berufsabschluss
  • Staatlich geprüfte Kosmetikerin
  • bei entsprechenden schulischen Noten Sekundarabschluss I (Realschulabschluss) bzw. Erweiterter Sekundarabschluss I
  • nach Besuch der einjährigen Fachoberschule Gesundheit und Pflege auch die Fachhochschulreife
  • Zertifikat in Visagistik (mit Zusatzkurs)
Ausbildungsorte

Bückeburg (Bernd-Blindow-Schulen), Hannover (Cosmetic College)

Ausbildungsbeginn

Hannover: jeweils im Februar und August (nach den niedersächsischen Schulferien)
Bückeburg: jeweils im September

Ausbildungsdauer

2 Jahre an der Berufsfachschule einschließlich 560 Stunden betriebliche Ausbildung

Voraussetzung

Hauptschulabschluss

Dein persönlicher Check

Du besitzt Einfühlungsvermögen, hast Spaß an der Arbeit mit Menschen, bist kommunikationsfreudig und bringst eine Leidenschaft für Themen rund um Wellness und Beauty mit? Dann sei dabei!

Gut zu wissen

Du kannst an unseren Berufsfachschulen für Kosmetik in Bückeburg und Hannover zusätzlich hochwertige Zertifikatskurse in Visagistik absolvieren, um dich später in diesem Bereich zu spezialisieren.

Das Ausbildungsprofil Kosmetik

Medizinische und naturwissenschaftliche Kenntnisse sind für den Beruf als Kosmetiker und Kosmetikerin eine unerlässliche Grundlage, um das Organ Haut in seiner Funktion und seinem Aufbau zu verstehen. Eine wichtige Rolle spielen auch künstlerische und gestaltende Fähigkeiten in der pflegenden und dekorativen Kosmetik. Aber auch wirtschaftliche und verkaufstechnische Kenntnisse sind für eine spätere selbstständige Tätigkeit notwendig. Die Kosmetikschulen in Hannover und Bückeburg bieten dir in diesen Bereichen eine breite, fundierte und verlässliche Ausbildung mit erfahrenen Lehrkräften und verschaffen dir somit eine hervorragende Basis für die spätere Berufstätigkeit. Das Erreichen dieses Ziels ist auf das besondere, langjährig bewährte Ausbildungsmodell des Cosmetic College zurückzuführen sowie auf die enge Verzahnung von Theorie und Praxis.

Für den Antrag auf Annahme ist das ausgefüllte Anmeldeformular einzureichen. Diesem sind beizufügen:

  • Unterschriebener tabellarischer Lebenslauf
  • Abschlusszeugnis der allgemeinbildenden Schule (als beglaubigte Kopie)
  • Kopie der Geburtsurkunde oder des Personalausweises / Reisepasses
  • 2 Passfotos

Weitere Informationen zur Kosmetik Ausbildung am Cosmetic College in Hannover und Bückeburg findest du auch auf unserer speziellen Website zum Cosmetic College: www.meincosmeticcollege.de.

Fordere jetzt deine Infomaterialien und Bewerbungsunterlagen kostenlos und unverbindlich an!

Wie ist das Berufsbild Kosmetikerin?

Das Berufsbild der staatlich geprüften Kosmetikerin/des staatlich geprüften Kosmetikers ist durch eine unabhängige Tätigkeit im Bereich der Körperpflege und Gesundheitsvorsorge geprägt, wobei der direkte Kontakt mit Kunden im Fokus steht. Zu den Aufgaben von Kosmetikern/Kosmetikerinnen gehören insbesondere der Umgang mit pflegenden und dekorativen Produkten sowie die optimale und individuelle Beratung von Kunden. Kosmetiker/Kosmetikerinnen führen individuell gestaltete Körper- und Gesichtsbehandlungen durch und geben ihren Kunden Anregungen zur Heimpflege und zu einer gesunden Lebensführung.
Die Beratung der Kunden spielt eine große Rolle im abwechslungsreichen Berufsalltag der/des staatlich geprüften Kosmetikerin/Kosmetikers. Sie müssen in der Lage sein, ihre Kunden über Inhaltsstoffe und deren Wirkung verschiedenster Präparate umfassend informieren zu können. Kenntnisse in Wirtschafts- und Verkaufskunde gehören als gute Basis ebenfalls zur Berufsausbildung und ebnen den Weg in die eventuell geplante Selbstständigkeit.

Was ist das besondere Profil der Kosmetikausbildung an der Bernd-Blindow-Gruppe?

Von Beginn an vermitteln wir dir effektiv ein fundiertes Fachwissen sowie umfangreiche Praxiserfahrungen in einem kosmetischen Ambiente. Durch eine enge und langjährig gewachsene Zusammenarbeit mit namhaften Unternehmen der Kosmetikbranche bereiten wir dich sehr praxisnah auf die Arbeit in nationalen und internationalen Instituten, Beauty- und Wellnessresorts sowie Spas auf Kreuzfahrtschiffen in aller Welt vor.
Daneben bieten wir dir professionelle Zusatzkurse an, zum Beispiel in der Visagistik, die den Grundlagenunterricht in der zweijährigen Kosmetikausbildung vertiefen und erweitern. Mit den Zusatzkursen verbesserst du deine Berufschancen in speziellen Bereichen der Beautybranche erheblich.

Du willst mehr wissen? Komm zu unserer persönlichen Ausbildungsberatung in deiner Nähe.

Wie lange dauert eine Ausbildung zur staatlich geprüften Kosmetikerin?

Die Ausbildung dauert zwei Jahre in Vollzeit. Das sieht die staatlich geregelte Ausbildungs- und Prüfungsordnung in Niedersachsen so vor. Ihnen unterliegt die Kosmetikausbildung.

Welche Prüfungen lege ich während der Kosmetikausbildung ab?

Nach den zwei Ausbildungsjahren absolvierst du die Prüfung zum staatlich geprüften Kosmetiker/zur staatlich geprüften Kosmetikerin. Sie besteht aus schriftlichen und praktischen Prüfungsteilen. Die staatliche Prüfung am Cosmetic College, die du am Ende der Kosmetikausbildung ablegst, ist für potenzielle Arbeitgeber die Garantie für umfassende Kenntnisse, Kompetenzen und Fähigkeiten im Beauty- und Wellnessbereich. Mit deiner erfolgreichen Abschlussprüfung als Kosmetiker/-in erlangst du auch automatisch den Realschulabschluss und bei einem bestimmten Notendurchschnitt sogar den erweiterten Realschulabschluss.

Wo findet die Ausbildung Kosmetik statt?

Die Ausbildungsorte der Bernd-Blindow-Gruppe für Kosmetik sind Bückeburg und Hannover.

Wann startet die Kosmetikausbildung?

In Hannover startet die Kosmetikausbildung stets im Februar und August/September (nach den niedersächsischen Schulferien).

Bückeburg: 14-Wochen Blockpraktikum im 2. Ausbildungsjahr u. a. Kooperation mit TUICruises

Wohnen und Lernen an einem Ort?

Wenn du an deinem Wahlstandort noch keine Wohnung gefunden hast, unterstützen wir dich gerne bei der Suche. Unser kostenloses Zimmerverzeichnis von privaten Angeboten steht dir jederzeit zur Verfügung. Zusätzlich hast du an unserem Schulstandort in Bückeburg sogar die Möglichkeit, ein Zimmer in einem unserer Schulwohnheime zu mieten.

Kann ich parallel zur Kosmetikausbildung den Realschulabschluss und/oder die Fachhochschulreife erwerben?

Ja, an den Berufsfachschulen für Kosmetik in Hannover und Bückeburg erlangst du gleichzeitig den Realschulabschluss und – bei einem bestimmten Notendurchschnitt – den erweiterten Realschulabschluss (Sekundarabschluss I). Hierfür musst du keinen zusätzlichen Unterricht belegen. Der zugehörige allgemeinbildende Unterricht ist bereits Teil der Kosmetikausbildung.
Im Anschluss an die Ausbildung in Kosmetik kannst du an unserer Fachoberschule für Gesundheit und Soziales mit Schwerpunkt Gesundheit-Pflege in Hannover innerhalb eines Jahres die Fachhochschulreife (Fachabitur) erlangen. Somit steht dir der Weg für ein Studium an jeder (Fach-)Hochschule in Deutschland offen.

Kann ich die Kosmetikausbildung berufsbegleitend absolvieren?

Nein, eine Ausbildung zum/zur staatlich geprüften Kosmetiker/-in ist generell nur in Vollzeit möglich.

Kann die Ausbildung zur Kosmetikerin verkürzt werden, wenn ich Vorerfahrung mitbringe?

Wenn du bereits fundierte Erfahrung und Kenntnisse der Ausbildungshinhalte vorweisen kannst, die die geforderten Voraussetzungen erfüllen, sprich uns gerne an. Wir finden eine individuelle Lösung.
Oder komm persönlich zu unserer Ausbildungsberatung in deiner Nähe.

Muss ich neben der schulischen Ausbildung in einem Kosmetikinstitut arbeiten oder Praktika absolvieren?

Die fachpraktische Ausbildung (Praktikum) und der Umgang mit Kunden sind fester Bestandteil deiner Kosmetikausbildung.
Mit den wöchentlichen Modelltagen ab dem zweiten Ausbildungssemester hebt sich das Cosmetic College in Hannover und Bückeburg deutlich von anderen Ausbildungsstätten im Bereich Kosmetik ab und schafft damit ein einzigartiges Unterrichtsmodell. Unter Aufsicht einer qualifizierten Lehrkraft behandelst du regelmäßig „reale“ Kunden in modern ausgestatteten Praxisräumen. Dadurch wird eine enge Verzahnung von Theorie und Praxis an der Schule bereits im ersten Ausbildungsjahr gewährleistet.
Im zweiten Ausbildungsjahr finden Praktika in externen Kosmetikinstituten statt. Über viele Jahre hinweg haben wir mittlerweile ein großes Repertoire an sehr guten Kosmetikinstituten aufgebaut, auf das du bei der Suche nach einer geeigneten Stelle für ein Praktikum zurückgreifen kannst. Selbstverständlich stehen wir dir bei der Auswahl einer optimalen Praktikumsstelle zur Seite.

Was kostet die Ausbildung zum Kosmetiker/zur Kosmetikerin?

Die Ausbildung bei uns ist schulgeldpflichtig. Die Details dazu findest du in den Anmeldeunterlagen. Für Auszubildende gibt es übrigens unterschiedliche Möglichkeiten der finanziellen Unterstützung. Bei Erstausbildungen steht beispielsweise das Schüler-BAföG zur Verfügung.

Auf unserer Website findest du eine umfassende Auflistung von Finanzierungsmöglichkeiten.

Welche schulischen Voraussetzungen muss ich für die Ausbildung an der Berufsfachschule für Kosmetik mitbringen?

Um die Ausbildung beginnen zu können, brauchst du einen Hauptschulabschluss.

Welche persönlichen Eigenschaften brauche ich für die Arbeit als Kosmetikerin?

Du hast Freude an der Arbeit mit Menschen, Geduld und Interesse an den Themen im Bereich Schönheit, Gesundheit und Wellness? Dich interessieren auch angrenzende Bereiche, wie beispielsweise die Visagistik? Dann sei dabei!

Die anspruchsvolle Ausbildung am Cosmetic College Hannover und Cosmetic College Schaumburg führt dich innerhalb von zwei Jahren zum Berufsabschluss „Staatlich geprüfte Kosmetikerin“. Neben Theorie- und Fachpraxisunterricht im ersten Schuljahr spielt das umfangreiche Praktikum und dessen Verzahnung mit der Theorie im zweiten Schuljahr eine große Rolle in der Ausbildung. Mit dem erfolgreichen Abschluss der Kosmetikausbildung hast du bei entsprechenden schulischen Noten den Sekundarabschluss I (Mittlere Reife) erlangt, ebenso bei sehr guten Noten den Erweiterten Sekundarabschluss I. Im Anschluss an die Kosmetikausbildung kannst du die einjährige Fachoberschule Gesundheit und Pflege am Cosmetic College Hannover anschließen, um die Fachhochschulreife und damit die Berechtigung für ein Fachhochschulstudium zu erlangen.

In der 2-jährigen Kosmetik-Ausbildung sind folgende berufsbezogene Lernfelder / Fächer vorgesehen:

  • Kosmetische Diagnosen erstellen (zum Beispiel Aufbau und Funktion der Haut, Methoden der Hautbeurteilung, Anatomische Grundlagen)
  • Haut und Hautanhangsgebilde reinigen und vorbereiten (zum Beispiel manuelle und apparative Reinigungsmethoden, verschiedene Arten der Intensivreinigung, Entfernung von Hautunreinheiten, Krankheitserreger und Übertragungswege)
  • Haut und Hautanhangsgebilde pflegen (zum Beispiel Eindringvermögen und Wirkung von Stoffen, Nagelpflege, Arbeitsabläufe zu unterschiedlichen Behandlungsmaßnahmen)
  • Spezialbehandlungen durchführen (zum Beispiel Spezialprodukte, Enthaarungsmethoden, apparative Kosmetik, Indikationen und Kontraindikationen)
  • Kosmetische Massagen durchführen (zum Beispiel klassische Massagegriffe und ihre spezifischen Wirkungen, Spezielle Massagetechniken wie Hot Stone, Anatomische und physiologische Aspekte)
  • Kunden betreuen und Verkaufsgespräche führen (zum Beispiel Kunden- und Verkäufertypologien, rhetorische Grundlagen und Techniken des Verkaufs, Argumentationstechniken)
  • Gesundheitsorientiert beraten und unterstützen (zum Beispiel Bewegung, Entspannungsübungen, Ernährungsverhalten)
  • Dekorative Maßnahmen anwenden (zum Beispiel Farben-, Formen- und Typenlehre, Schmink-, Camouflage-, Färbe- und Lackiertechniken)
  • Betriebliches Handeln (zum Beispiel Werbestrategien, -maßnahmen, -aktionen und Werbemittel, Preiskalkulation, persönliche Kompetenzen)

Neben den berufsbezogenen Inhalten werden nachfolgende berufsübergreifende Lernbereiche/Fächer unterrichtet:

  • Deutsch / Kommunikation
  • Englisch / Kommunikation
  • Politik
  • Sport
  • Religion / Werte und Normen

Auf Wunsch bieten wir Dir auch freiwillige, professionelle Zusatzkurse, zum Beispiel in Visagistik (inklusive Zertifikat).

Der Bedarf an Kosmetikerinnen nimmt stetig zu. Nach der Ausbildung eröffnen sich vielfältige Einsatzmöglichkeiten in verschiedensten Arbeitsfeldern. Diese sind zum Beispiel als

  • Kosmetikerin in Instituten, Parfümerien, Drogerien, Kureinrichtungen, auf Schönheitsfarmen oder Kreuzfahrtschiffen
  • Kosmetikerin in Facharztpraxen, unfallchirurgischen oder dermatologischen Kliniken
  • Kosmetikberaterin von Fachzeitschriften, Frauenzeitschriften und Verlagen und/oder Autorentätigkeit
  • Gebietsrepräsentantin für Kosmetikunternehmen
  • Geschäftsführerin eines Instituts, Fachgeschäfts oder einer Kureinrichtung
  • Fachpraxislehrerin an Berufsfachschulen, Volkshochschulen oder Erwachsenenbildungseinrichtungen

Welche Perspektiven haben Kosmetikerinnen nach der Ausbildung?

Als staatlich geprüfte Kosmetiker steht dir eine sehr vielseitige und unabhängige Tätigkeit im Bereich der Gesundheitsvorsorge und der Körperpflege offen. Im Berufsalltag beraten Kosmetiker/-innen Kunden im Bereich der Körper- und Schönheitspflege und führen Behandlungen durch. Sie arbeiten entweder als Angestellte in Facharztpraxen, Hautkliniken, Kosmetikinstituten, Wellnesshotels oder machen sich mit einem eigenen Kosmetikinstitut oder als Berater/-in in der Kosmetikindustrie selbstständig. Oder du hängst später noch ein Studium an deine Kosmetikausbildung an, z. B. im Bereich Wirtschaft und Management (Gesundheits- oder Pflegemanagement), Kosmetologie oder Pädagogik, z. B. an der DIPLOMA Hochschule der Bernd-Blindow-Gruppe.

Wie viel Gehalt bekommen Kosmetikerinnen?

Die Gehälter können je nach Region (z. B. Urlaubsregion, Stadt oder ländliches Gebiet) und Einrichtung (z. B. Klinik oder Kosmetikinstitut) stark voneinander abweichen. In der Selbstständigkeit hängt dein Verdienst von den angebotenen Leistungen, deinem Engagement und deiner Auftragslage ab.

Persönliche Beratung

18. Dez
20. Dez
Ausbildungsberatung
25. Dez
27. Dez
Ausbildungsberatung

Infomaterial und Anmeldeformulare anfordern

Kontakt
Deine persönlichen Angaben
Anrede
Deine Anfrage zum Bildungsangebot