Infomaterial & Anmeldeformulare Infomaterial & Anmeldeformulare

Als staatlich geprüfte/r Chemisch-technische/r Assistent/in kannst du nach einem erfolgreichen Abschluss in der Forschung arbeiten oder in der Industrie Innovation vorantreiben. Neben der wissenschaftlichen Ausbildung erlernst du bei uns selbstständiges Arbeiten. Gleichzeitig fördern wir deine Kompetenz in kooperativer Teamarbeit.

Die wichtigsten Fakten zur CTA Ausbildung auf einen Blick

Berufsabschluss

Staatlich geprüfte/r Chemisch-technische/r Assistent/in

Ausbildungsort

Bückeburg (Schulen Dr. Kurt Blindow)

Ausbildungsbeginn

Jährlich im März oder September

Ausbildungsdauer

2 Jahre Vollzeit

Voraussetzung

Realschulabschluss (Sek. I) oder gleichwertiger Bildungsstand

Optionale Fachhochschulreife

parallel zur Ausbildung durch Ergänzungsunterricht möglich

Zertifizierte Ausbildung

Mit überdurchschnittlichem Abschluss Anrechnung von Ausbildungsinhalten auf ein anschließendes, fachbezogenes Studium möglich.

Dein persönlicher Check

Du bringst Sorgfalt, Verantwortungsbewusstsein, Teamfähigkeit und Interesse an naturwissenschaftlichen Themen mit? Dann sei dabei!

Gut zu wissen

Du interessierst dich besonders für Umweltschutz? An unserer Berufsfachschule in Bückeburg bieten wir auch die Ausbildung zur/zum Umweltschutztechnischen Assistentin/-en (UTA) an.

„Ich bin dabei, ... weil ich schon in der Schule immer Spaß an Chemie hatte. Jetzt nach der Ausbildung will ich unbedingt in die Umweltanalytik gehen. Spaß mit Chemie und gleichzeitig etwas für die Umwelt tun – das ist toll!“
Marvin J.

Das Ausbildungsprofil Chemisch-technische Assistenz

Im ersten Schuljahr steht vor allem die Grundlagenvermittlung im Mittelpunkt. Im zweiten Schuljahr liegt der Fokus des technisch-wissenschaftlichen Teils der Ausbildung auf der vertiefenden Wissensvermittlung in den berufsfeldbezogenen Qualifikationen. Dabei decken wir Tätigkeitsfelder wie Instrumentelle Analytik, Umweltanalytik, Analytische Qualitätssicherung und Gute Laborpraxis (GLP) ab. Parallel zur Ausbildung kannst du die Fachhochschulreife erlangen.

Aufgrund der begrenzten Zahl an Ausbildungsplätzen solltest du dich möglichst frühzeitig anmelden, damit wir deinen Wunschtermin für den Ausbildungsbeginn berücksichtigen können.
Dabei ist zunächst wichtig, dass du uns das Anmeldeformular vollständig ausgefüllt zusendest. Die restlichen Unterlagen kannst du nachreichen. Wenn alle genannten Unterlagen an unserer Schule eingetroffen sind, erhältst du die Aufnahmebestätigung zum gewünschten Termin.

Damit du bald dabei sein kannst, sende uns einfach folgende Bewerbungsunterlagen zu:

  • vollständig ausgefülltes Anmeldeformular
  • unterschriebener tabellarischer Lebenslauf
  • beglaubigte Kopie des Schulabschlusszeugnisses
  • Geburtsurkunde
  • zwei Passbilder (mit Namen versehen)

Fordere jetzt deine Infomaterialien und Bewerbungsunterlagen kostenlos und unverbindlich an!

Wie gestaltet sich das Berufsbild des CTA?

Als staatlich geprüfte/-r Chemisch-technische/-r Assistent/-in verantwortest du vor allem die Planung und Durchführung von Versuchen und Untersuchungen. Dahinter stecken eine Vielzahl von Tätigkeiten, wie zum Beispiel die Beschaffung von Lösungen und organischen Präparaten, Mengenberechnungen, Herstellung, Aufbewahrung und Entsorgung sowie Qualitätskontrollen von organischen und anorganischen Stoffen. Auch Recherchen, Auswertungen und Dokumentationen gehören zu deinen Aufgaben. Themen wie Sicherheit, Teamwork und Kommunikation sind für CTAs ebenfalls wichtige Elemente der täglichen Arbeit.

Kann ich parallel die Fachhochschulreife erwerben?

Ja. Parallel zur Ausbildung besteht die Möglichkeit, durch zusätzlichen Unterricht die Fachhochschulreife zu erwerben.
Informiere dich hier über den Ergänzungsbildungsgang zum Erwerb der Fachhochschulreife.
Oder komm zu unserer persönlichen Ausbildungsberatung an unsere Schule im Palais in Bückeburg.

Was lerne ich in meiner Ausbildung zum CTA?

Die Ausbildungsinhalte gliedern sich in die chemische Ausbildung sowie die weiterführenden allgemeinbildenden Inhalte.

Chemische Ausbildung in der Theorie und Praxis:

•    Arbeiten im Labor
•    Trennen von Stoffen
•    Chemische Analytik
•    Grundlagen der Anorganischen Chemie
•    Moderne elektrochemische, spektrochemische und chromatografische Analyseverfahren
•    Analytische Qualitätssicherung
•    Untersuchung von Wasser-, Boden- und Luftproben
•    Professionelle Erfassung und Auswertung von Daten

Allgemeinbildend:

•    Physik
•    Mathematik
•    Umwelt- und Arbeitsschutz
•    Umgang mit EDV-Systemen

Wie setzen die Schulen Dr. Kurt Blindow in Bückeburg die offiziellen Rahmenrichtlinien für die CTA-Ausbildung um?

Die Lernfelder und Fächer, die während der Ausbildung gelehrt werden, folgen den Vorgaben des Niedersächsischen Kultusministeriums. Die berufsbezogenen Lernfelder sind demnach:

•    Stoffsysteme trennen und reinigen
•    Stoffe qualitativ analysieren
•    Gehalte volumetrisch und gravimetrisch bestimmen
•    Lösungen herstellen
•    Stoffe fotometrisch untersuchen
•    Stoffe dünnschicht- und gaschromatografisch untersuchen
•    Stoffe mit physikalisch-chemischen Methoden untersuchen
•    Organische Präparate erstellen und untersuchen
•    Stoffe elektromagnetisch und spektroskopisch untersuchen
•    Stoffe mit Hochleistungsflüssigkeitschromatografie (HPLC) und Elektrophorese analysieren

Die berufsübergreifenden Lernbereiche sind:

•    Deutsch/Kommunikation
•    Englisch/Kommunikation
•    Politik
•    Sport
•    Religion/Werte und Normen

Wie lange dauert meine Ausbildung zum CTA?

Die Ausbildung findet in Vollzeit statt und dauert zwei Jahre. In dieser Zeit lernst du im Unterricht an unserer Berufsfachschule die theoretischen und praktischen Grundlagen deines Berufs. Diese kannst du in einem vierwöchigen Betriebspraktikum vertiefen. Ein Vorpraktikum ist nicht erforderlich.

Wo kann ich die Ausbildung absolvieren?

Die CTA-Ausbildung findet an den Schulen Dr. Kurt Blindow in Bückeburg in einem historischen Schulgebäude statt.

Wann startet die CTA-Ausbildung?

Die CTA-Ausbildung in Bückeburg startet stets im September.

Wohnen und Lernen an einem Ort?

An unserem Schulstandort in Bückeburg bieten wir dir die Möglichkeit, ein Zimmer in einem unserer Schulwohnheime zu mieten. Gerne stellen wir dir auch ein kostenloses Zimmerverzeichnis von privaten Vermietern zur Verfügung.

Kann ich die Ausbildung auch in Teilzeit oder dual absolvieren?

Die Ausbildung findet ausschließlich in Vollzeit statt.

Ist ein CTA das Gleiche wie ein Chemotechniker?

Der Beruf des Chemotechnikers wurde in den 1960er-Jahren durch den der Chemisch-technischen Assistenz ersetzt. Während Chemotechniker stärker in der chemischen Industrie vertreten waren, sind CTAs heute breiter in den Bereichen Forschung, Entwicklung und Analytik aufgestellt.

Was kostet mich die Ausbildung?

Die Ausbildung bei uns ist schulgeldpflichtig. Die Details dazu findest du in den Anmeldeunterlagen. Für Auszubildende gibt es übrigens unterschiedliche Möglichkeiten der finanziellen Unterstützung. Bei Erstausbildungen steht beispielsweise das Schüler-BAföG zur Verfügung.

Auf unserer Website findest du eine umfassende Auflistung von Finanzierungsmöglichkeiten.

Weniger Chemie, mehr Umwelt?

Du willst dich noch stärker auf Umweltschutz spezialisieren? Dann informiere dich über die Ausbildung zum/zur Umweltschutztechnischen Assistenten/Assistentin oder über die Weiterbildung zum/zur Umwelttechniker/-in.

Welchen Schulabschluss brauche ich, um CTA zu werden?

Um die Ausbildung beginnen zu können, benötigst du einen Realschulabschluss (Sek. I) oder einen gleichwertigen Bildungsstand.

Welche persönlichen Eigenschaften brauche ich für die Arbeit als CTA?

Du bringst Sorgfalt, Verantwortungsbewusstsein und Teamfähigkeit mit und hast Interesse an naturwissenschaftlichen Themen? Dann sei dabei!

Warum brauche ich einen Tetanusimpfnachweis?

Trotz Schutzkleidung kann es passieren, dass du dir während der Arbeit eine Verletzung zuziehst. Die Tetanusimpfung dient deiner eigenen Sicherheit, um mögliche Folgeinfektionen auszuschließen.

Wie sieht meine berufliche Zukunft nach der Ausbildung aus?

CTAs arbeiten dort, wo chemische und physikalisch-chemische Verfahren ihre Anwendung finden. Unternehmen der chemischen und pharmazeutischen Industrie sind daher genauso möglicher Arbeitgeber wie die Forschung oder Einrichtungen zur Qualitätskontrolle, beispielsweise:

•    Labore in Forschungs-, Entwicklungs- und Produktionsabteilungen in der Wirtschaft
•    Untersuchungs- und Analytiklaboratorien in der Qualitäts- und Umweltüberwachung
•    Labore an Universitäten und Fachhochschulen
•    Unternehmen der Abfallentsorgung

Welche beruflichen Perspektiven habe ich als ausgebildete/-r CTA?

Mit Abschluss deiner Berufsausbildung kannst du in Industrie und Forschung durchstarten. Willst du dich weiterbilden, stehen dir zahlreiche Wege offen.
Willst du dich spezialisieren, kannst du eine Weiterbildung als Chemielaborant/-in oder Chemietechniker/-in machen.

Du willst mehr? Mit der zusätzlichen Fachhochschulreife kannst du nach der Ausbildung auch ein Studium anschließen. Dank der ZEvA-Zertifizierung unseres Ausbildungsgangs können Teile deiner Ausbildung vereinfacht für einen affinen Bachelorstudiengang (z. B. Allgemeine Chemie oder Chemietechnik) angerechnet werden.

Wie ist mein Gehalt als CTA?

Als Chemisch-technische/-r Assistent/-in ist dein Gehalt von deinem Aufgabenfeld sowie von deinem Arbeitgeber abhängig. Je nach Branche und Region können unterschiedliche Tarifverträge und Vergütungsgruppen gelten. Aufgrund des Fachkräftemangels im Bereich der Technischen Assistenz werden derzeit überdurchschnittliche Löhne gezahlt.
Informiere dich am besten online bei Jobportalen und auf Ausbildungsseiten über den Verdienst in deinem Wunschberuf.

Du willst nach der Ausbildung studieren?

Bei Ausbildungsabschluss mit überdurchschnittlichen Leistungen kannst du eine deutliche Verkürzung einer anschließenden Studienzeit erzielen. Das ist möglich, weil unsere CTA-Ausbildung durch die Akkreditierungsagentur ZEvA zertifiziert ist und du das DIPLOMA Supplement erhalten kannst. Hierin empfiehlt ein renommiertes Gutachterteam den Hochschulen, Absolventen 63 Credits (ECTS) auf einen fachbezogenen Bachelorstudiengang, wie beispielsweise Chemie, Chemietechnik oder Verfahrenstechnik, anzurechnen.

Mit dem DIPLOMA Supplement hast du als Absolvent und Absolventin unserer Schulen viele Vorteile:

•    vereinfachtes Anrechnungsverfahren für ein anschließendes fachbezogenes Studium im Bereich Chemie und Chemieingenieurwesen
•    deutlich verkürzte Studienzeit
•    internationale Vergleichbarkeit der CTA-Ausbildung und vereinfachter Übergang zu Bildungseinrichtungen im In- und Ausland
•    Transparenz der Ausbildungsinhalte für Arbeitgeber und Bildungseinrichtungen
•    hohes Renommee des Berufsabschlusses als CTA an unseren Schulen

Persönliche Beratung

19. Jun
26. Jun
03. Jul
10. Jul

Infomaterial und Anmeldeformulare anfordern

Kontakt
Deine persönlichen Angaben
Anrede
Deine Anfrage zum Bildungsangebot
Bückeburg - Schulen Dr. Kurt Blindow