Infomaterial & Anmeldeformulare Infomaterial & Anmeldeformulare

Du beschäftigst dich mit einer schulischen Ausbildung an einer berufsbildenden Schule? Für die meisten fängt mit der Berufsausbildung oder dem Wechsel auf ein Berufliches Gymnasium bzw. eine Fachoberschule ein neuer Lebensabschnitt an. Je nach Fachrichtung und Schulabschluss dauert die Ausbildung 2 bis 3 Jahre, und deine Entscheidung muss gut überlegt sein. Hier findest du daher erste Antworten auf häufig gestellte Fragen.

Die Berufs- und Schulausbildungen an unseren Schulen sind staatlich genehmigt und in fast allen Fällen auch staatlich anerkannt. In vielen Bundesländern werden die Ausbildungen an unseren Privatschulen von den jeweiligen Bundesländern auch staatlich gefördert. Daher zahlst du an den meisten Schulstandorten auch nur ein relativ geringes Schulgeld zwischen € 50.- und 150.- pro Monat für fast alle schulischen Ausbildungen. An manchen Schulstandorten sind einige Ausbildungen sogar schulgeldfrei.

Dazu gibt es Förderungen für Schüler von den entsprechenden staatlichen Stellen wie z.B. BAföG. Die Höhe hängt von den jeweiligen persönlichen Verhältnissen ab.

Wir bieten dir selbstverständlich die kostenlose und unverbindliche Möglichkeit an, einmal probeweise am Unterricht an unseren Schulen teilzunehmen. Für eine Terminabsprache nimm bitte einfach telefonisch Kontakt mit dem Schulstandort in deiner Nähe auf, wo du dich für eine Ausbildung interessierst. Hier findest du die Kontaktdaten aller unserer Standorte.

Mehrmals im Jahr finden an allen unseren Schulstandorten Info-Tage oder Tag der offenen Türe mit Schülervorführungen, Beratungsgesprächen, Haus- und Wohnheimbesichtigungen statt. Die aktuellen Termine findest du auf den Internetseiten unserer Schulstandorte oder auf unserer Terminübersicht. Gern senden wir dir auf Wunsch auch die Liste mit den nächsten Terminen zu.

Privatschulen unterliegen einerseits der Schulaufsicht, sie sind andererseits jedoch flexibler bei der Gestaltung von Bildungsprozessen. Sie können in Anlehnung und als Ergänzung der staatlichen Vorgaben Schwer­punkte setzen, kleinere Gruppen erhalten, neue und zusätzliche Themen aufnehmen (z. B. andere Fremdsprachen oder fachliche Schwerpunkte). Auch sind die Privatschulen bei der Aufnahme ihrer Schüler frei, sie können Abläufe anders gestalten (z. B. Sport als Wochenendblock, Praxisprojekte in Kooperation mit Unternehmen oder klinischen Einrichtungen, Exkursionen, etc.).

Die Bernd Blindow Gruppe legt zudem großen Wert darauf, Toleranz und Gewaltfreiheit im Umgang miteinander zu verwirklichen und die Selbständigkeit der Schülerinnen und Schüler zu entwickeln und zu erhalten.

Die Ausbildung an unseren Berufsfachschulen beginnt jeweils im August / September oder bei einigen Schulen auch im Februar / März eines jeden Jahres und dauert je nach Ausbildungsrichtung zwischen 2 und 3 Jahren. Die dreijährige Physiotherapieausbildung an der Ross-Schule in Hannover beginnt außer der Reihe jeweils im Januar und Juli eines jeden Jahres.

Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt; manchmal ist auch ein kurzfristiger Einstieg möglich. Informiere Dich hierzu am besten telefonisch bei deiner Schule.

Der Besuch unserer Berufsfachschulen setzt den erfolgreichen Abschluss der Sekundarstufe I (mittlere Reife) voraus. An unseren Berufsfachschulen für Kosmetik in Hannover und Bückeburg kannst du auch mit einem Hauptschulabschluss aufgenommen werden. An unseren Techniker- oder Erzieherschulen, die jeweils als Weiterbildung konzipiert sind, musst du über eine abgeschlossene Berufsausbildung und Berufserfahrung verfügen.

In einer dualen Ausbildung wechselt der Lernort zwischen Ausbildungsbetrieb und Berufsschule. Dagegen findet eine schulische Ausbildung überwiegend an der Berufsfachschule bzw. dem Berufskolleg statt; ein mehrwöchiges betriebliches oder klinisches Praktikum ist aber fester Bestandteil des Lehrplans.

Bestimmte Ausbildungsberufe, insbesondere Gesundheitsberufe (Physiotherapie, PTA, Ergotherapie, Logopädie) und die Berufe der technischen Assistenz (BTA, CTA, UTA, ITA), können nur als schulische Ausbildung erlernt werden. Der Grund hierfür liegt in der notwendigen Vermittlung von umfangreichen fachtheoretischen und fachpraktischen Kenntnissen, die nur unter der direkten Aufsicht der Schule erlernt werden können und dürfen.

Die Berufsfachschulen und Berufskollegs der Bernd Blindow Gruppe verfügen über vollständig ausgestattete Fachräume wie Labore, Therapieräume, Werkstätten, etc., in denen dir die Lehrkräfte sämtliche praktische Fertigkeiten für deinen späteren Beruf vermitteln. Während der schulischen Ausbildung erhältst du zwar keine Ausbildungsvergütung, jedoch bekommst du eine Förderung über das Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG), wenn du anspruchsberechtigt bist. Im Gegensatz zur dualen Ausbildung hast du feste Ferienzeiten in Anlehnung an die Schulferien des jeweiligen Bundeslandes.

An unseren Schulstandorten in Bückeburg, Bad Sooden-Allendorf, Leipzig und Friedrichshafen (Bodensee) kannst du in unmittelbarer Nähe und zu sehr günstigen Mietkonditionen inkl. Nebenkosten und WLAN in einem Schülerwohnheim wohnen. Zudem haben wir an den meisten Schulstandorten auch ein kostenloses Zimmerverzeichnis von privaten Angeboten.

Mehrere Schulstandorte der Bernd Blindow Gruppe wie Bückeburg, Leipzig, Friedrichshafen, Kassel, Heilbronn oder die Ross-Schule in Hannover haben eine kleine Cafeteria bzw. eine Schülermensa mit einer abwechslungsreichen Mittagskarte zu günstigen Schülerpreisen.

In der Regel bekommst du als Schüler/in einer berufsbildenden Schule vergünstigte Monatstickets zur Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel in der jeweiligen Region, vorausgesetzt es gibt einen regionalen Verkehrsverbund. An unseren Schulstandorten in Heilbronn, Kassel und Bad Sooden-Allendorf haben wir privatrechtliche Vereinbarungen mit dem jeweiligen Verkehrsverbund für besonders günstige Schülertickets abgeschlossen.

Ja. Ohne Bücher und eine gewissen berufsspezifische Grundausstattung geht es in den meisten Ausbildungsberufen nicht. Wir haben die Gebühren für Lernmittel (Bücher und berufsspezifische Materialien) aber so gering wie möglich gehalten. Von der Lernmittelgebühr sind sowohl der Kauf als auch die Leihe von Büchern und Materialien, die für den Unterricht und die Berufsausbildung verpflichtend sind, abgedeckt.

Bei allen Ausbildungen der Bernd Blindow Gruppe handelt es sich um eine schulische Vollzeitausbildung, so dass der Unterricht in der Regel montags bis freitags von 8 bis 17 Uhr stattfindet. Unsere Schulen sind aber bemüht, die Stundenpläne so zu gestalten, dass der Unterricht am Nachmittag nicht zu lange geht.

Die Ferien entsprechen weitgehend den Ferienterminen des jeweiligen Bundeslandes, in dem die Schule ihren Standort hat.

Die meisten Bundesländer haben in den letzten Jahren ihre Bildungswege breit geöffnet. Alterhergebrachte Bildungssackgassen gehören der Vergangenheit an. Heute kannst du nach der 9. oder 10. Klasse von der allgemeinbildenden Schule auf eine berufsbildende Schule wechseln und dort nicht nur einen Berufsabschluss erlangen, sondern auch sämtliche Schulabschlüsse wie Abitur, Fachhochschulreife oder mittlere Reife erreichen. Und das in der gleichen Zeit wie an einer allgemeinbildenden Schule (Gesamtschule, Gymnasium). Somit bringst du sowohl deine persönlichen Interessen und Neigungen als auch den begehrten Schulabschluss unter einem Hut!

Beispielsweise kannst du in Niedersachsen und Baden-Württemberg zusammen mit deinem Abschluss in einem Gesundheitsberuf oder einem Beruf der technischen Assistenz auch die Fachhochschulreife machen, indem du zusätzlichen Unterricht in Deutsch, Englisch und Mathematik belegst. Anschließend studierst du an jeder Fachhochschule in einer beliebigen Fachrichtung.

Oder du gehst auf ein Berufliches Gymnasium oder die Fachoberschule, wählst ein Prüfungsfach entsprechend deiner Neigung aus und machst nach 2 Jahren die Fachhochschulreife bzw. nach drei Jahren das Abitur.

Im Anschluss an deine Schul- und Berufsausbildung bietet dir die Bernd Blindow Gruppe auch viele Bachelor- und Masterstudiengänge an. Das Studium in einigen Fachrichtungen kannst du auch bereits während deiner Ausbildungszeit beginnen. Hier kannst du dich über das Modell „Ausbildung + Studium“ oder die Studiengänge der DIPLOMA Hochschule informieren.

Über sämtliche schulischen und beruflichen Wege an der Bernd Blindow Gruppe gibt dir die folgende Grafik einen Überblick:

Bildungswege an der Bernd Blindow Gruppe