Infomaterial & Anmeldeformulare Infomaterial & Anmeldeformulare

Das Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland sieht Privatschulen vor und stellt sie unter die Aufsicht des Staates. Besonders im Bereich der beruflichen Bildung konnten Privatschulen durch unbürokratische Investitionsentscheidungen und neue pädagogische und inhaltliche Konzepte den Nachfragebedürfnissen des Ausbildungsmarktes schnell entsprechen und Aus- wie Fortbildungsplätze schaffen. Damit spielen Privatschulen vielfach eine Vorreiterrolle zur Erprobung neuer Ausbildungskonzepte, die später vom Staat als Ersatzschulen institutionalisiert werden.


Das Leitbild der Bernd Blindow Gruppe heißt „Brücken bauen“. In diesem Sinne fördern und fordern wir unsere Schülerinnen und Schüler. Unsere daran orientierten Grundregeln gehen davon aus, dass

  • das Ausbildungsangebot den Erfordernissen der beruflichen Praxis entsprechen muss,
  • möglichst jedem Bildungswilligen die Möglichkeit der Wahl des gewünschten Berufes gegeben werden muss,
  • das Ausbildungsziel nur durch Leistungsorientiertheit erreicht werden kann,
  • die Schüler und Schülerinnen innerhalb der Ausbildungszeit zunehmend selbstständiger werden und lernen, ihre Fähigkeiten auch nach Beendigung der Ausbildungszeit weiterzuentwickeln,
  • die Schüler und Schülerinnen Toleranz und Gewaltfreiheit im Umgang miteinander pflegen,
  • die Schüler und Schülerinnen auch einen Eigenbeitrag zu ihrer Aus- und Fortbildung zu tragen haben, dabei aber die finanziellen Hilfen der staatlichen wie nicht staatlichen Stellen (z.B. BAföG, Bundeswehr) in Anspruch nehmen können.


Seit der Aufnahme des Schulbetriebs der ersten beiden Berufsfachschulen in Bückeburg, 1957 (Dr. Kurt Blindow) und 1972 (Dipl.-Chem. Bernd Blindow) verwirklicht die Bernd Blindow Gruppe ihre Philosophie mit der Gründung weiterer Schulstandorte und Ausbildungsgänge in der Bundesrepublik Deutschland. Seit 2009 setzt die dritte Generation, Herr Prof. Dr. Andreas Blindow und Herr Michael Blindow, die Arbeit der Gründungsväter gemäß dem Leitbild der Bernd Blindow Gruppe fort.


Aus der Schulgeschichte

Heute werden die Bernd-Blindow-Schulen und die Schulen Dr. Kurt Blindow zusammen mit den Dr.-Rohrbach-Schulen, der Ross-Schule, der Humana, dem Cosmetic College Hannover und Schaumburg sowie der privaten DIPLOMA Hochschule als Bernd Blindow Gruppe gemeinsam geführt. Zur Schulgruppe gehört weiterhin die techna GmbH, die die Versorgung der Schulen sowie der Auszubildenden mit Lernmitteln gewährleistet.

1957 gründete Herr Dr. Kurt Blindow zunächst eine Schule für Chemotechnik in Bückeburg. Später, im Jahr 1972 folgte Herr Bernd Blindow mit der Gründung einer Fachschule Wirtschaft in Bückeburg, in der Kaufleute zu Staatlich geprüften Betriebswirten fortgebildet wurden. In den anschließenden Jahren bis heute eröffnete die Bernd Blindow Gruppe 20 Schulstandorte und richtete über 80 berufsbildende Schulen in den Bereichen Wirtschaft, Gesundheit und Soziales, Technik, Naturwissenschaften und Design ein. 1998 nahm die zur Schulgruppe gehörende staatlich anerkannte Fachhochschule der DIPLOMA ihren Studienbetrieb auf und bietet innovative Studienabschlüsse in den Bereichen Gesundheit und Soziales, Wirtschaft, Recht, Gestaltung und Technik an. Informiere dich über die ausführliche Historie der Bernd Blindow Gruppe auf unserer Website.

Schüler und Lehrer

Das Einzugsgebiet der Schüler und Schülerinnen der Bernd Blindow Gruppe ist die gesamte Bundesrepublik Deutschland. Daneben kommen auch Auszubildende und Studierende aus den Anrainerstaaten und aus Übersee.

Die Lehrkräfte der Bernd Blindow Gruppe setzen sich sowohl aus Pädagogen als auch aus wissenschaftlich ausgebildeten und fachpraktischen Dozenten zusammen. Zu den wissenschaftlich ausgebildeten Lehrkräften gehören unter anderem Ärzte, Apotheker, Chemiker und Biologen, Physiker, Mathematiker, Ingenieure, Volks- und Betriebswirte, Sozialwissenschaftler, Germanisten, Turn- und Sportlehrer.

Die fachpraktischen Lehrkräfte sind PTAs, CTAs, BTAs, Techniker, Physiotherapeuten, Logopäden, Masseure, Ergotherapeuten, Grafik-Designer, Mode-Designer, Kosmetikerinnen sowie Gymnastiklehrer. Durch die Einbeziehung von in der beruflichen Praxis stehenden Lehrkräften in den Lehrbetrieb bleibt insbesondere der notwendige Kontakt zur betrieblichen Wirklichkeit jederzeit erhalten.

Wirtschaftliches

Die Schulen der Bernd Blindow Gruppe werden in der Rechtsform von Gesellschaften mit beschränkter Haftung auf gemeinnütziger Basis geführt und unterliegen den Schul- und Hochschulgesetzen der Länder sowie den bundesrechtlichen Vorschriften gemäß Artikel 74 GG. Die Förderung der Auszubildenden und Studierenden erfolgt z. T. durch BAföG, SGB III, Finanzhilfe der einzelnen Bundesländer, durch die Bundeswehr und die Sozialversicherungsträger.

Die Verbindungen

Die Kontakte und Verbindungen der Bernd Blindow Gruppe ergeben sich aus den Betätigungsfeldern der Absolventen, wie der Wirtschaft, zu Hochschulen und Kliniken, Sanatorien, Reha-Einrichtungen, Behinderten-Werkstätten, Einrichtungen der Lebenshilfe und Sonderschulen, Industrie- und Handelskammern und Berufsverbänden.

Wir sind nicht nur eine Ausbildungsstätte, sondern auch Innovator. Unsere Lehrkräfte und Schulleiter wurden bereits mehrfach in Lehrplankommissionen der entsprechenden Bundesländer berufen und entwickelten Berufsausbildungen maßgeblich weiter. Die Bernd Blindow Gruppe richtete in den vergangenen Jahrzehnten auch staatlich genehmigte Schulversuche ein, wie eine Berufsfachschule für umweltschutztechnische Assistenz (UTA) oder ein Berufliches Gymnasium mit den Fachrichtungen Biologietechnik, Chemietechnik oder Gestaltungs- und Medientechnik zur Erprobung neuer Ausbildungsformen und Berufe.