Infomaterial & Anmeldeformulare Infomaterial & Anmeldeformulare
Bernd
Blindow
Schulen
Bückeburg

Zum Tag der Logopädie, der dieses Jahr am Sonntag, 6. März 2022, stattfand, möchten wir dir die Logopädie Ausbildung näher vorstellen und über mehrere Tage Beiträge von unseren Standorten veröffentlichen. Diesjährige Motto des Tages: Therapie in jedem Alter. Es kommen Lehrkräfte und Schülerinnen und Schüler zu Wort. Auch Projektarbeiten von einzelnen Klassen sind dabei. 

Schaut auf jeden Fall mal bei unserem Bernd-Blindow-Gruppen-Kanal bei Instagram für tolle Videos (z.B. von den Logos der Ross-Schule Hannover) und weiteren Infos vorbei. 

Den Beitrag aus Friedrichshafen findet ihr hier: www.blindow.de/interview_kuehl_fn

Den Beitrag vom Standort Heilbronn findet ihr hier:  www.blindow.de/projekte-logopaedie-heilbronn. Eine Schulklasse hat verschiedene Formen gewählt, um sich mit dem Thema "Therapie in jedem Lebensalter" zu beschäftigen. 

 

Emma und Daniel sind zwei Logopädie-Schüler der Bernd-Blindow-Schulen Bückeburg. Sie berichten über die Ausbildung und den Beruf:

„Der Mensch ist Mensch nur durch Sprache.“ (Johann Gottfried von Herder)

Emma und Daniel, Logopädie-SchülerInnen an den Bernd-Blindow-Schulen in Bückeburg, über die Ausbildung und den Beruf

LogopädInnen therapieren Menschen jeden Alters bei Sprach-, Sprech-, Stimm- oder Schluckproblemen. Wie in vielen Gesundheitsberufen ist der Bedarf an Therapieplätzen groß, Fachkräfte hingegen fehlen. Senioren benötigen nach einem Schlaganfall Therapien, die Kleinsten brauchen Hilfe bei Aussprache- und Grammatikfehlern. Die Corona Pandemie verschärft die Situation zusätzlich und wird ganz neue Probleme aufzeigen. Viele gute Gründe, Beruf und Ausbildung näher vorzustellen.

„Wir arbeiten später in einem Beruf, der essenziell für die Gesellschaft ist und dem Einzelnen Glück und Lebensqualität bringt“, resümiert Logopädie-Schülerin Emma, die sich derzeit im zweiten Jahr der insgesamt dreijährigen Ausbildung befindet. Ihr Bruder ist als Kind zur Logopädie gegangen. „Dort war er immer „zum Spielen“. Nach einiger Zeit konnte er dann plötzlich Dinge richtig aussprechen. Das war der Wahnsinn. Darum weiß ich schon seit vielen Jahren, was ich werden möchte.“

Neben dem theoretischen Unterricht absolvieren sie und ihr Mitschüler Daniel, der noch am Anfang seiner Ausbildung steht, zahlreiche Praktika. Wöchentlich gehen sie in Kindergärten und Seniorenwohnheime und therapieren dort Jung und Alt unter Aufsicht von Lehrkräften. „Dieser Mix aus Theorie und Praxis macht die Ausbildung so attraktiv für mich. Vormittags haben wir meist theoretischen Unterricht, nachmittags finden oft Therapien in der Logopädischen Lehrpraxis statt“, erläutert Daniel. In der Logopädischen Lehrpraxis werden „richtige“ Patienten unter Beobachtung von MitschülerInnen und Lehrenden therapiert. Anschließend werden die Sitzungen gemeinsam besprochen.

Singende Menschen stottern nicht

Daniel kann seine Liebe zum Gesang und seinen Berufswunsch miteinander verbinden. Der 20-Jährige singt in seiner Freizeit als Straßenmusiker und hat bereits privat

Gesangsunterricht gegeben. „Menschen, die sonst stottern, haben das Problem beim Singen nicht. Das ist unglaublich. Auch Kinder kann man mit Musik therapieren und ihnen so einen guten Start ins (Berufs-)Leben ermöglichen“, erklärt er. Nach der Ausbildung möchte er als Logopäde in einer Praxis arbeiten, sich weiterbilden und auch als Gesangslehrer arbeiten.

Engagierte Lehrer und tolles Flair

Vor allem die schöne Umgebung, das Schulgebäude und die praxiserfahrenen Lehrkräfte begeistern Emma und Daniel von den Bernd-Blindow-Schulen. „Die Umgebung ist sehr grün, diese schlossähnlichen Gebäude sind schön. Das hat mich sofort angesprochen. Und die DozentInnen wissen einfach, wovon sie sprechen und können uns Tipps aus ihrem Berufsleben geben“, so Daniel. Emma stimmt dem zu: „Die haben eine tolle Ausstrahlung und erzählen mit so viel Liebe und Überzeugung von ihrem Beruf. Und das nach all den Jahren noch. Das reißt dich einfach mit.“

Beide wollen nach ihrer Ausbildung zunächst in Praxen arbeiten und sich weiterbilden. „Es werden sicher Long Covid-Patienten kommen, die Atemprobleme haben. Außerdem Kinder, die Sprache erstmal nur mit Maske kennengelernt haben und durch die fehlende Mimik und Mundbewegung Defizite aufweisen. Mal abwarten, was noch kommt. Wir werden aber gebraucht.“

Mehr über die Logopädie Ausbildung gibt es auf www.blindow.de. Eine Ausbildungsberatung und Schulbesichtigung sind derzeit nach Voranmeldung dienstags von 15 bis 17 Uhr und nach individueller Vereinbarung unter 05722 9505 0 oder bueckeburg@blindow.de möglich.

 

Infomaterial und Anmeldeformulare anfordern

Erhalte jetzt dein persönliches Infopaket direkt als Download oder kostenfrei per Post!

Kontakt
Deine persönlichen Angaben
Anrede
Deine Anfrage zum Bildungsangebot