Infomaterial & Anmeldeformulare Infomaterial & Anmeldeformulare

Jetzt informieren & anmelden: 05722 9505 0

1750 Euro – über diesen Betrag dürfen sich jeweils die gemeinnützigen Organisationen Die Tafel aus Bückeburg und der Kinderschutzbund Rinteln freuen, die sie von der Bernd Blindow Gruppe erhalten haben. In dieser Woche wurde nun das Geld an die Vorsitzenden der Organisationen übergeben, die sich ausschließlich aus Spenden finanzieren und mit Ehrenamtlichen arbeiten. Unter anderem sollen damit die laufenden Betriebskosten gedeckt werden.

Bei der vergangenen 140-jährigen Jubiläumsfeier der Bernd Blindow Gruppe in Bückeburg, die am 24. Juni 2022 im und am Palais Bückeburg stattfand, stand unter anderem ein Menschenkickerturnier mit Schülern und Mitarbeitenden auf dem Programm. Anstatt Sachpreise zu verschenken entschied man sich, 2000 Euro an eine regionale Organisation zu spenden. Das Gewinnerteam durfte entscheiden, wohin das Geld gehen soll. Die Summe wurde noch von Partnern aufgestockt, die Wahl fiel letztendlich auf zwei Organisationen.

Vorsitzender Michael Baumgärtner von Die Tafel sorgt sich vor allem um die hohen Energiepreise: „Wir benötigen das Geld, um den Betrieb aufrecht zu erhalten. Unsere drei Kühlhäuser benötigen viel Strom, dazu kommen die hohen Spritpreise und auch unsere ehrenamtlichen Helfer sollen im Warmen arbeiten“, so Baumgärtner. Rund 600 Menschen werden derzeit pro Woche mit Lebensmitteln versorgt, drei Mal die Woche hat Die Tafel geöffnet.

Auch Petra Rabbe-Hartinger, 1. Vorsitzende des Kinderschutzbundes Rinteln, und Albrecht Schäffer freuen sich sehr über die Unterstützung. Sie verwenden das Preisgeld für ihr Familienpatenprojekt. Koordinator Schäffer dazu: „Bei unserem Patenprojekt unterstützen Ehrenamtliche Eltern, damit diese kleine Pausen im Alltag bekommen oder auch einfach Besorgungen erledigen können. Meist handelt es sich um Familien mit mehreren Kindern oder auch Alleinerziehende.“ Das Geld wird für die Fortbildung der ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer benötigt. „Uns ist eine gute und engmaschige Begleitung für beide Seiten sehr wichtig, darum führen wir regelmäßig Schulungen durch. Eventuell engagieren wir auch eine Referentin für die Weiterbildung“, so der Koordinator. Aktuell werden rund 25 Familien im Kreis Schaumburg betreut.

Infomaterial und Anmeldeformulare anfordern

Erhalte jetzt dein persönliches Infopaket direkt als Download oder kostenfrei per Post!

Kontakt
Deine persönlichen Angaben
Anrede
Deine Anfrage zum Bildungsangebot