Infomaterial & Anmeldeformulare Infomaterial & Anmeldeformulare
Bernd Blindow Schulen
Bückeburg

Beweglichkeit erhalten und wiederherstellen - dies und vieles mehr lernst du in der Physiotherapieausbildung in Bückeburg. Während der dreijährigen Ausbildung (Vollzeit) zum staatlich geprüften Physiotherapeut/in lernst du unterschiedliche Anwendungen und Therapiemöglichkeiten, um Bewegungsabläufe zu erhalten und wiederherzustellen. Um Patienten erfolgreich zu rehabilitieren oder präventiv arbeiten zu können, steht die Erstellung von Therapieplänen und Behandlungskonzepten an erster Stelle. Anschließend weist du Patient/innen in die Therapie ein und unterstützt diese bei der fachgerechten Durchführung.

Physiotherapeuten behandeln zudem Menschen mit neurologischen Erkrankungen, zum Beispiel bei Querschnittslähmungen, oder mit körperlichen/geistigen Einschränkungen. Auch Haltungsschäden oder Entwicklungsstörungen bei Kindern therapieren sie.

Dem umfangsreichen Aufgabengebiet entsprechend, findest du nach deiner Ausbildung zum Physiotherapeuten bzw. zur Physiotherapeutin zahlreiche Arbeitsorte, beispielsweise:

  • in Akut- und Rehakliniken
  • in Physiotherapeutischen Praxen (angestellt und selbstständig)
  • in Wellness-, Sport- und Fitnesscentern
  • in Altenheimen und bei Hausbesuchen
  • in Einrichtungen für beeinträchtigte Menschen

Die Voraussetzung für die Physiotherapieausbildung ist der Realschulabschluss oder der Hauptschulabschluss plus einer mindestens zweijährigen abgeschlossenen Berufsausbildung. Sie ist schulgeldfrei. Es besteht außerdem die Möglichkeit, den verkürzten Ergänzungslehrgang Physiotherapie zu besuchen, wenn du bereits gelernter Masseur/-in oder medizinische/r Bademeister/in bist . Wenn du die Fachhochschulreife oder das Abitur besitzt, kannst du sogar bereits während oder auch nach der Ausbildung ein fachverwandtes Studium der Medizinalfachberufe (B.A.) absolvieren. Möglich ist dies durch eine Kooperation mit der DIPLOMA Hochschule, bei der du neben Ausbildung oder Beruf virtuell studieren kannst.

 

Die wichtigsten Fakten zur Physiotherapieausbildung in Bückeburg auf einen Blick:

Berufsabschluss

Staatlich geprüfte/r Physiotherapeut/in in Bückeburg

Ausbildungsort

Bernd Blindow Schulen, Herminenstr. 17f, 31675 Bückeburg

Bahnhof

15 Minuten Fußweg zum Hauptbahnhof Bückeburg

Ausbildungsbeginn

Jährlich im Februar und September

Ausbildungsdauer

3 Jahre in Vollzeit

Voraussetzung

Realschulabschluss oder Hauptschulabschluss mit abgeschlossener Berufsausbildung (mindestens 2 Jahre)

Wohnheim

Insgesamt 8 zentral gelegene Wohnheime – meist möbliert

Optionale Fachhochschulreife

Erwerb durch zusätzlichen Unterricht parallel zur Ausbildung möglich

Ausbildung + Studium

Auf Wunsch Bachelorstudium parallel oder nach der Physiotherapieausbildung

Highlights in Bückeburg

Schloss Bückeburg, Fürstliche Hofreitschule, Hubschraubermuseum, Schlosspark, Landpartie/Weihnachtszauber, Besucherbergwerk Kleinenbremen

Physiotherapie in Bückeburg - Mobilisieren und Rehabilitieren
Physiotherapeut/innen haben zahlreiche Aufgaben, zum Beispiel die Beweglichkeit wiederherzustellen.
Physiotherapeut/innen haben zahlreiche Aufgaben, zum Beispiel die Beweglichkeit wiederherzustellen.
Physiotherapie Bückeburg - gut ausgestattete Bilder
Für die Physiotherapie Ausbildung finden sich die besten Voraussetzungen - hier im Gymnastikraum der Bernd-Blindow-Schulen.
Für die Physiotherapie Ausbildung finden sich die besten Voraussetzungen - hier im Gymnastikraum der Bernd-Blindow-Schulen.
Marktplatz Bückeburg
Bückeburg bietet zahlreiche Plätze zum Ausruhen an, z.B. den Marktplatz mit seinen Cafés.
Bückeburg bietet zahlreiche Plätze zum Ausruhen an, z.B. den Marktplatz mit seinen Cafés.
Physiotherapie: Jung und alt benötigen manchmal Hilfe
Der Beruf zum/zur Physiotherapeut/in hat Zukunft: Immer mehr ältere Leute brauchen Hilfe.
Der Beruf zum/zur Physiotherapeut/in hat Zukunft: Immer mehr ältere Leute brauchen Hilfe.

Die Blindow Schulen legen viel Wert auf einen hohen Praxisbezug, weshalb du während der Ausbildung mehrere Praktika in verschiedenen Einrichtungen absolvierst. Die Praktikums- und späteren Arbeitsmöglichkeiten am Standort Bückeburg sind sehr gut. In der nächstgelegene Kurstadt Bad Oeynhausen finden sich zahlreiche Akutkliniken, Krankenhäuser, Rehabilitationseinrichtungen und Praxen.

Die Schule in „Haus Braunschweig“ liegt verkehrsberuhigt in einer ländlichen Gegend, aber dennoch in der Nähe zu Stadt und Schlosspark. Unterkünfte für Schüler/innen befinden sich fußläufig zur Schule, die Cafeteria versorgt euch mit Snacks, Getränken und warmen Mittagessen zu schülerfreundlichen Preisen. In der Stadt findet ihr Cafés, Restaurants, kleine Geschäfte und ein Kino. Die Anbindung zur Autobahn ist sehr gut, vom Bahnhof Bückeburg aus benötigt man eine halbe Stunde bis zur niedersächsischen Hauptstadt Hannover. Auch die umliegenden Städte Minden (Westfalen), Stadthagen, Hameln, Rinteln, Herford oder auch das ostwestfälische Bielefeld sind gut erreichbar und punkten mit städtischen Flair und besonderen Orten in der Natur. Wie wäre es mit einer Radtour entlang der Weser?

Marie KadelkeMarie Kadelke, 20 Jahre, Physiotherapeutin im 2. Ausbildung an den Bernd-Blindow-Schulen Bückeburg

Marie Kadelke absolviert im Moment ihre Ausbildung zur Physiotherapeutin an der Bernd-Blindow-Schule in Bückeburg. Nicht nur das: Nebenbei studiert sie auch noch. MADS hat sie einen Schultag lang begleitet.

Sieben Uhr, Bernd-Blindow-Schule (BBS) an der Bückeburger Herminenstraße: Der Wecker von Marie Kadelke klingelt. Aufstehen, fertigmachen, den wenige Meter langen Weg zum Unterricht zurücklegen – so beginnt ein normaler Ausbildungstag der 20-Jährigen. Sie lernt den Beruf der Physiotherapeutin.

Marie ist im vierten Ausbildungssemester. Sie kommt aus Wuppertal, wohnt aber kostengünstig im Wohnheim auf dem Schulgelände – zwischen historischen Weserrenaissance-Gebäuden und weitläufigen Parkanlagen. „Die Ausbildung zur Physiotherapeutin war für mich das Einzige, was infrage kam“, sagt Marie. „Ich mag die Vielfältigkeit in dem Beruf. Es gibt unendlich viele Ansätze, auf den Patienten einzugehen.“ Dazu komme auf dem Weg von der Grundausbildung zur Spezialisierung noch einiges oben drauf. „Ich muss also nicht ein Leben lang Physiotherapeutin bleiben, sondern habe nach meinem Abschluss viele Möglichkeiten.“

Blicke über den Tellerrand

Dass ihre Wahl auf die Bernd-Blindow-Schule fiel, war naheliegend: „Blindow hat einen super Ruf und ich hatte schon vor der Suche nach meinem Ausbildungsplatz einiges davon gehört. Hier blicken wir über den Tellerrand. Wir lernen viele verschiedene Sichtweisen auf unser Fach kennen“, erklärt Marie. Am besten gefiel ihr bisher der Anatomieunterricht. „Das Fach ist schön strukturiert und es gibt klare Regeln.“ Doch auch abseits davon wird es nicht langweilig: Medizin, Psychologie, Pädagogik, Sprache, Physik, Biomechanik – die Liste der Unterrichtsinhalte ließe sich weit fortführen. So viel zur Vielfalt.

Maries Unterricht beginnt in der Regel um 8 und endet um 15 Uhr – Pausen eingeschlossen, zudem bleiben zwei Nachmittage in der Woche frei. Jetzt steht aber erst einmal eine Unterrichtsstunde auf dem Stundenplan: „Brüggertherapie“,

Erkrankungen am Bewegungsapparat. Im Mittelpunkt stehen der Abbau von Schmerzen, das Wiedererlernen der aufrechten Körperhaltung im Alltag, die Korrektur der Körperstatik, das Lösen von Muskelkontraktionen.

Praxisnaher Physiotherapie-Unterricht

Dozentin Helle Chlouba wiederholt mit den Schülerinnen und Schülern heute die wichtigsten Inhalte für die bevorstehende Prüfung. „Wir sind uns selbst die besten Patienten“, sagt sie. Im praktischen Unterricht werden nämlich auch bei den Schülern Beschwerden sichtbar, mit denen im Berufsalltag Patienten in die Praxis kommen. Aus einer solchen kommt auch Chlouba selbst: Sie ist seit über 20 Jahren Physiotherapeutin und lehrt gut 15 Jahre an den Blindow-Schulen.

Ihr Unterricht besteht aus theoretischen und praktischen Teilen, ist anschaulich gestaltet: Den Zusammenhang zwischen Augen- und Nackenmuskulatur erklärt die Dozentin anhand der Schreibtischlampe, die am Anfang von Filmen des Disney-Animationsstudios Pixar über die Leinwand hüpft. So klingen Begriffe wie „ventral“ („im Bauch lokalisiert“) und „dorsal“ („zum Rücken gehörend“) erst einmal kompliziert – der Unterricht hilft aber leicht dabei, zu verstehen, wie der Körper funktioniert.

Auf dem Weg zum staatlich geprüften Physiotherapeuten kommen jede Woche 34 bis 36 abwechslungsreiche Stunden zusammen. Mal praktisch in einem der Bewegungs-, Therapie- und Behandlungsräume. Mal theoretisch in einem der Hörsäle. Dazwischen: ausreichend Pausen. Gerade mittags wird es voll in

der Schülermensa und der Cafeteria – immerhin finden die Lernenden dort eine ausgezeichnete Mittagskarte zu schülergerechten Preisen. Besonders beliebt: der regelmäßige Pizza-Tag.

Mit Perspektiven in den Beruf

Drei Jahre dauert die Ausbildung. Die ersten beiden verbringen die Schüler in Bückeburg. Das dritte ist ein Praxisjahr und für Praktika gedacht – frei wählbar, bei deutschlandweiten Partnern, sechsmal acht Wochen in verschiedensten Bereichen, dabei natürlich immer den Vorgaben des Kultusministeriums folgend. Am Ende des dritten Jahres wartet die Abschlussprüfung – und dann geht es in den Beruf, ob selbstständig oder angestellt, oder aber ins Studium.

Marie absolviert parallel zur Ausbildung ein Studium an der DIPLOMA Hochschule, mit der die Bernd-Blindow-Schulen kooperieren. „Auch das war für mich entscheidend. Ich kann beides gleichzeitig machen und spare mir ein Jahr“, sagt sie. Viola Pilzecker, an den Bernd-Blindow-Schulen für die Bereiche Marketing und Öffentlichkeitsarbeit verantwortlich, ergänzt: „Ob und in welcher Form die Schüler diese Möglichkeit wahrnehmen, ist eine Typenfrage.“ Fünf Semester dauere das Studium, das parallele Absolvieren sei ab dem dritten Ausbildungsjahr möglich, hebt auch Pilzecker den Vorteil der Zeitverkürzung hervor.

Ausbildung und Studium

Den passenden „Typen“ ermöglicht die BBS so eine Doppelqualifikation. Azubis in der Physiotherapie finden im fächerübergreifenden Bachelor-Studiengang „Medizinalfachberufe“ eine fachliche und wissenschaftliche Vertiefung. Im Bachelor-Studiengang „Gesundheitsmanagement“ werden Studenten auf Führungstätigkeiten im Bereich des Gesundheitswesens vorbereitet. Auch Masterstudiengänge können belegt werden. Die Vorlesungen und Prüfungen finden an zwei bis drei Samstagen im Monat statt, unter anderem in Rinteln oder im nahegelegenen Hannover, oftmals aber

einfach online.

Ob mit oder ohne Studium: „Physiotherapeuten werden immer gebraucht“, sagt Viola Pilzecker. Neben klassischen Tätigkeiten in Praxen, Kliniken und Sporteinrichtungen gebe es viele Nischenangebote, zum Beispiel auf Kreuzfahrtschiffen im Beauty- und Wellnessbereich. Für Marie wird der Weg aber wohl in eine andere Richtung führen: „Ich würde gerne in eine leitende Funktion gehen. Ein Krankenhaus würde sich anbieten, ich bin mir noch nicht sicher“, sagt sie. Ein gutes Jahr hat sie aber noch Zeit. Und falls es mit dem Plan nicht klappt, kann Marie sich sicher sein: Ihren Möglichkeiten sind kaum Grenzen gesetzt.

Von Thomas Rocho

Isabell und Jasmin BokelohIsabell und Jasmin Bokeloh (Zwillinge), 22 Jahre, absolvieren ihre Ausbildung zur Physiotherapeutin an der Bernd-Blindow-Schule in Bückeburg

Da wir uns schon lange für einen gesundheitlichen und phasenweise sportlichen Beruf interessiert haben, bei dem man gleichzeitig Patientenkontakt hat, fiel unsere Wahl auf den Beruf der Physiotherapeutin.

Aber warum entschieden wir uns nun für die Bernd Blindow Schule in Bückeburg?

Aufgrund vieler positiver Berichte aus dem Bekanntenkreis entschlossen wir uns zum „Tag der offenen Tür“ zu gehen, um uns genauer zu informieren und die Schule kennenzulernen. Gut informiert und mit einem Ausbildungsvertrag in der Hand verließen wir die Schule.

Nach Beginn der Ausbildung stach direkt die gute Kommunikation zwischen der Schulleitung, den Dozenten und den Schülern hervor. Dies spiegelte sich sowohl bei Konflikten im Schulalltag als auch bei Schwierigkeiten im Praktikum wieder. Bei längerfristigen gesundheitlichen Problemen wurde immer eine schnelle und zufriedenstellende Lösung beiderseits gefunden, sodass möglichst keine Gefährdung für die Examenszulassung bestand. Von Anfang an kam uns die Schule aufgrund unserer besonderen Situation (Zwillinge) entgegen, da wir den selben Kurs besuchen konnten und somit den gleichen Stundenplan hatten, was uns den Alltag immens erleichterte.

Ein weiterer Anreiz für viele Mitschüler war die Auswahl an Praktikumsstellen, welche in ganz Deutschland möglich sind. Für Abenteuerlustige ist eine Deutschlandtour somit inklusive ;). Uns wurde es ermöglicht weiter entfernte Stellen zu zweit anzutreten, um beispielsweise Fahrtkosten zu sparen und Erfahrungen gemeinsam zu sammeln. Aber ebenso wurde auch auf den Wunsch eingegangen, dass wir nicht jedes Praktikum zusammen bestreiten wollten, damit man nicht immer als eine „Einheit“ gesehen wird.

Ein Verbesserungsvorschlag unsererseits wäre das Einbringen von Wiederholungsunterricht von je einer Woche nach jedem zweiten Praktikum. Denn während der Praktika sind sowohl Fragen zu Theorie als auch Praxis aufgetaucht, welche durch einen E-Mail-Verkehr schlecht zu beantworten waren. In dieser Woche könnte man auch Fallbeispiele aus dem Praktikum besprechen und Erfahrungen austauschen. Dies wäre natürlich ein logistischer Mehraufwand für die Organisatoren, aber wir denken, dass die Schüler davon profitieren würden.

Mit freundlichen Grüßen

Isabell und Jasmin

Anmeldung zur Ausbildung zum/zur staatlich geprüften Physiotherapeut/in in Bückeburg

Die Ausbildung am Standort Bückeburg beginnt jährlich im Februar und September.

Informationen und das Anmeldeformular kannst du hier herunterladen oder bestellen. Auch  telefonisch kannst du es unter 05722 95050 anfordern. Das ausgefüllte und unterschriebene Anmeldeformular schickst du bitte zusammen mit den folgenden Unterlagen an das Schulsekretariat:

  • unterschriebener tabellarischer Lebenslauf
  • beglaubigte Kopie des Schulabschlusszeugnisses
  • beglaubigte Kopie des Personalausweises oder des Reisepasses
  • zwei Passbilder (mit Namen versehen)
  • aktuelles polizeiliches Führungszeugnis
  • Ärztliches Gesundheitszeugnis über die Eignung zur Ausübung des Berufes
  • Nachweis über die Masernimpfung (gilt an den Standorten Bückeburg und Hannover)

Persönliche Ausbildungsberatung für die Physiotherapieausbildung in Bückeburg

Jeden Dienstagnachmittag finden in Bückeburg von 15.00 - 17.00 Uhr Ausbildungsberatungen statt. Wir freuen uns, dich im Hauptsekretariat im Verwaltungsgebäude (3. OG) in der Herminenstr. 17f begrüßen zu dürfen. Außerdem finden regelmäßig Tage der offenen Tür statt, an dem du unsere Ausbildungs- und Therapieräume ansehen und mit Schülern über die Ausbildung sprechen kannst.  

Schau dazu einfach mal auf unsere Webseite unter https://www.blindow.de/. Eine Voranmeldung ist nicht zwingend notwendig, wird aber gerne unter 05722 / 9 50 50 angenommen.

Wir freuen uns auf dich und deine Begleitung.

Persönliche Beratung Standort

27. Okt
Ausbildungsberatung
03. Nov
Ausbildungsberatung
07. Nov
Berufsinfo-Tage
10. Nov
Ausbildungsberatung

Kontakt

Bernd-Blindow-Schulen Bückeburg
Herminenstraße 17 f
31675 Bückeburg
Deutschland

Mo.-Fr. 08:00 bis 17:00 Uhr

Infomaterial und Anmeldeformulare anfordern

Erhalte jetzt dein persönliches Infopaket direkt als Download oder kostenfrei per Post!

Kontakt
Deine persönlichen Angaben
Anrede
Deine Anfrage zum Bildungsangebot