Infomaterial & Anmeldeformulare Infomaterial & Anmeldeformulare
Bernd
Blindow
Schulen
Baden-Baden

Am 29.05.2019 besuchte der CDU Landtagsabgeordnete Tobias Wald die Bernd-Blindow-Schulen in Baden-Baden. Neben dem politischen Austausch mit den Schülerinnen stand auch die Preisverleihung an mehrere Auszubildende des Kollegs für Pharmazeutisch-technische Assistenten/innen auf dem Programm, die erfolgreich am Schülerwettbewerb „Die Deutschen und Ihre Nachbarn im Osten" teilgenommen hatten. Der Wettbewerb wurde vom Innenministerium gemeinsam mit dem Kultusministerium Baden-Württemberg ausgeschrieben und vom Haus der Heimat des Landes Baden-Württemberg durchgeführt.

Wald übermittelte die persönlichen Grüße der beiden Schirmherren des Wettbewerbs. Innenminister Thomas Strobl (CDU) sowie Kultusministerin Susanne Eisenmann (CDU) betonte, dass das Zusammenleben der Menschen auf bestimmten Grundwerten beruhe. Werte, die gerade für den PTA-Beruf von Bedeutung seien und die leider nicht mehr in allen Bereichen, wie z.B: im Internet eingehalten würden.

Tobias Wald, der sich als Mitglied des Finanzausschusses des Landtags von Baden-Württemberg in den letzten Jahren immer wieder für den PTA Schulstandort in Baden-Baden eingesetzt hatte, führte des Weiteren aus, dass der Bildungsetat im Land mit fast 50 Milliarden Euro der größte Einzelhaushalt des Landes sei. Die regelmäßigen Treffen mit den Schülern des PTA-Kollegs im Landtag und seinen Besuchen am Standort in Baden-Baden schärften sein Bewusstsein für die große Bedeutung des PTA-Berufes im Gesundheitssystem. Er setzte sich daher für die Erhöhung der finanziellen Unterstützung der Berufsschulen ein, was dazu führte, dass seit diesem Schuljahr die Ausbildung am Standort Baden-Baden kostenfrei angeboten werden kann.

In der Diskussion sprachen die angehenden Pharmazeutisch-technischen Assistentinnen darüber hinaus eine breite Palette an Themen an, die vom Mindestlohn für „jobbende“ Schüler über Klimaschutz und Verpackungsmüll bis zum Umgang mit straffälligen Asylbewerbern und dem Pflegenotstand reichten. Breite Zustimmung unter den Schülerinnen fand Tobias Wald für seinen Vorschlag zur Einführung eines verpflichtenden sozialen Jahres für junge Menschen.

 

Galerie: 3 Bilder