Infomaterial & Anmeldeformulare Infomaterial & Anmeldeformulare
Bernd
Blindow
Schulen
Heilbronn

Die ersten Nachwuchs-PTAs der Heilbronner Bernd-Blindow-Schule sind bereit für den Apothekenarbeitsmarkt und steht in den Startlöchern, um im Berufsleben durchzustarten.
Bei den Apopraxisprüfungen im März haben 21 Schülerinnen und Schüler Ihren Abschluss nach der 2-jährigen Ausbildung und dem halbjährigen Praktikum mit Bravour gemeistert. Weitere Prüfungen folgen im Mai. Um nochmals das Schulfeeling zu spüren, kamen einige der frischgebackenen Absolventen zum Tag der offenen Tür an die Schule. Die ehemaligen Schüler berichteten von Ihren Zukunftsplänen und was sie zur PTA-Ausbildung bewegte.


Ein großer Teil fängt direkt in der öffentlichen Apotheke an. Alle fanden sofort eine Anstellung. Ab Herbst möchten einige PTAs, nachdem sie ihr erstes Geld verdient haben, ein Aufbaustudium bzw. eine Weiterbildung zur Krankenhaus-PTA starten. Die Berufspläne hören sich vielversprechend an. Den besten Abschluss machte Judith Blessing. Oft gab sie im Fach Arzneimittelkunde Nachhilfe. Nach ihrem Pharmaziestudium steht für sie fest, selber an einer PTA-Schule zu unterrichten. Auch 3 Jungs sind unter den Absolventen dabei. Sören Kollotzek hält stolz sein Abschlusszeugnis in der Hand. Bereits im Rahmen der Berufsorientierung in der 9. Klasse wusste er, dass er gerne in einer Apotheke arbeiten möchte. Sein Klassenkollege Tobias Stable berichtet, dass er sich gut fühlt, wenn ein Kunde die Apotheke verlässt und er helfen konnte. Ihn haben während der Ausbildung besonders die Naturwissenschaften fasziniert und Chemie war sein Steckenpferd. Der dritte männliche PTA im Bunde – Daniel Bertoldo- macht besonders der abwechslungsreiche Alltag in der Apotheke Freude. Lachend erzählt er, dass ein männlicher PTA oft als Apotheker und damit als Chef gehalten wird.

Wir wünschen allen PTAs im zukünftigen Berufsalltag alles Gute.
Silke Dittmar und das Team der BBS Heilbronn