Infomaterial & Anmeldeformulare Infomaterial & Anmeldeformulare

Im Traumberuf arbeiten, Länder bereisen, neue Leute kennenlernen und dafür auch noch bezahlt werden – klingt wie ein Traum, ist aber möglich. Monika Hoyer, Junior Recruiting Manager bei sea chefs, war in der vergangenen Woche unser Gast im Bückeburger Palais und berichtete rund 20 Schülerinnen des Cosmetic College Schaumburg und 70 angehenden Physiotherapeuten vom Leben und Arbeiten an Bord. Bereits am Vortag referierte sie an den Schulen Dr. Rohrbach, Hannover und am Cosmetic College Hannover.

Hier zu Lande kennt wohl jeder die „Mein Schiff“-Kreuzfahrtschiffe von TUI Cruises. Monika Hoyer von sea chefs rekrutiert neue Crewmitglieder. Dabei ist sie immer auf der Suche nach Kosmetiker/-innen und Physiotherapeut/-innen für den Beauty-, Wellness- und Sportbereich. Das Unternehmen sea chefs übernimmt seit 1999 das Hotelmanagement auf den Schiffen. 35 bis 40 Personen arbeiten im Schnitt im Wellness- und Sportbereich. Neben Fitnesstrainern, Physiotherapeuten und Rezeptionisten setzt sich das Team aus etwa vier bis sechs Kosmetiker/-innen und 15 Masseuren an Bord zusammen. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an Bord von einem TUI-Schiff erhalten zunächst einen Vertrag von vier oder sechs Monaten Dauer, die im Anschluss verlängert werden können. In dieser Zeit gibt es keine 5-Tage-Woche. Gearbeitet wird an sieben Tagen in der Woche. Selbstverständlich gibt es freie Zeit, um an den Landtagen Städte zu erkunden und verschiedene Kulturen kennenzulernen. „Ich hatte drei tolle Jahre auf hoher See. Die Crewmitglieder sind wie eine große Familie, man unterstützt sich immer gegenseitig. Und da man rund um die Uhr mit den Kollegen zusammen ist, entstehen oft tiefe Freundschaften.“, so Monika Hoyer, die vor ihrem Job als Recruiterin bei sea chefs an der Rezeption und als Assistentin im Spa gearbeitet hat. Neben praktischen Erfahrungen könnten junge Menschen viel von der Welt sehen und ihr Englisch verbessern. Man zeige außerdem, so Monika Hoyer, dass man flexibel, kommunikativ und belastbar sei, was sich gut im Lebenslauf mache. Die Crewmitglieder aus über 40 Nationen sprechen untereinander Englisch, mit dem Gast hingegen Deutsch.

Die Kosmetiker/-innen und Physiotherapeut/-innen hörten interessiert zu und stellten viele Fragen. Neben den Voraussetzungen, Arbeitszeiten und Sicherheitsaspekten wurde offen über die Themen Gehalt und Unterbringung an Bord gesprochen.  

Das Cosmetic College Schaumburg und der Fachbereich Physiotherapie danken Monika Hoyer und sea chefs für den Besuch.

Galerie: 4 Bilder

Infomaterial und Anmeldeformulare anfordern

Erhalte jetzt dein persönliches Infopaket direkt als Download oder kostenfrei per Post!

Kontakt
Deine persönlichen Angaben
Anrede
Deine Anfrage zum Bildungsangebot